fu CREDO =
Zukunft braucht Herkunft

Im Fokus steht hier: "Wie hätten es der Senior und die Generationen vor uns getan" - ohne es tun zu müssen!

Gerade die Generation, die das Unternehmen zu dem gemacht hat, was es heute ist, will dem Unternehmen aber auch der Familie eine Richtschnur oder - wie viele Unternehmer es nach der Zusammenarbeit mit fu-zukunft nennen - ein Glaubensbekenntnis mitgeben, das lange, vielleicht über viele Generationen den unternehmerischen Ansatz sowie die Einstellungen des "Altforderen" wahrt und sicherstellt.

Inhalte des fu CREDO sind Aussagen oder Leitsätze zu den Themen:

  • Generationenwissen, -erfahrungen, - mythen für Familie und Mitarbeiter erlebbar machen
    Die Entwicklung eines Unternehmens nährt sich von den Erfahrungen der Vergangenheit, den Wissensstücken aus den Generationen bis zur aktuellen Führungsgeneration. Die Wissenstücke bauen sich zu einem großen Wissensmosaik auf. Hieraus lernt die gesamte Unternehmerfamilie und baut so auch Identifikation zum Unternehmen auf. Es entsteht Liebe für und zum Familienunternehmen.
  • Leitbild der Familie und des Unternehmens
    Warum brauchen wir als Familienunternehmen eine klare Mission, Vision und ein Wertesystem, welche durch die Familienwerte geprägt sind? Welche Kernelemente und -werte sollen aus Familiensicht in das Leitbild formuliert werden?
  • Zukunfstausrichtung des Unternehmens
    Wie haben wir uns in der Vergangenheit durch die sich immer schneller wandelnden Märkte (u.a. sicherlich zunehmend internationalen) angepasst sowie differenziert? Gibt es Regeln, welche sich die nachfolgenden Generationen bei der Zukunftsausrichtung zu Nutze machen können? Welche Überzeugungen haben wir zu den Themen Rendite, Wachstum und Risiko?
  • Organisatorische Leitlinien:
    Wie haben wir das Unternehmen aufgrund unserer strategischen Ausrichtung strukturiert? Welche Grundüberzeugungen sollen wir uns immer wieder ins Gedächtnis rufen?
  • Grundsätze der Führung:
    Die Mitarbeiter eines erfolgreichen Unternehmens sind die "Edelsteine" des Unternehmens. In den meisten Familienunternehmen besteht nachweislich eine höhere Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen. Dies kann durch Führungsgrundsätze verstärkt werden. Wie kann in unserem Familienunternehmen sichergestellt werden, dass Mitarbeiter sich entwickeln, mit Veränderungen klar kommen und die Zukunft des Unternehmens somit verbessern? Heisst es auch, die Mitarbeiter in anderen Bereichen, außer der Kompetenz zugunsten des Unternehmens zu entwickeln? Was ist mit Körper, Geist und Seele?
  • Familiäres Bekenntnis:
    Mitglied der Unternehmerfamilie zu sein, ist ein großes Privileg - aber nicht immer. Auch Verantwortung, Pflichte und Rechte sind damit verbunden, machmal sogar Einschränkung der persönlichen Entwicklungsfreiheit. Welche Grundsätze sollen in der Unternehmerfamilie gelten und welche Instrumentarien können wir hier aufbauen?
fuCREDO